Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    princessmummyy

    - mehr Freunde

   evtl. neuer Blog (Blogger)

   9.05.17 17:30
    Hi Judith! Hab vorhin au
   9.05.17 21:04
    Zoey-Belle, klar kannst
   12.05.17 01:16
    Hi Judith! Meiner Meinun
   21.05.17 09:02
    Ein Gerät oder Wesen wel
   21.05.17 12:07
    Was ist mit künstlicher
   25.05.17 17:26
    http://www.snseysin.com/

http://myblog.de/judys-blog

Gratis bloggen bei
myblog.de





Sterben, Tod und Auferstehung

Hey Wir haben gerade in Religion das Thema: Sterben, Tod und Auferstehung.Am Anfang fand ich das Thema spannend und interessant, aber wenn man dann erst mal Filme über Krebskranke Kinder sieht und zu jeder einzelnen Szene aufschreiben soll wie sie und ihre Familie sich fühlen, dann wird’s echt traurig. Wir mussten sogar ein ,,Gefühls Diagramm“ zeichnen...Bei dem ersten Film ging es um einen kleinen Jungen der Krebs hatte. Ihr wisst bestimmt was Ich mit ,,hatte“ meine... Die hälfte der Klasse ist raus gegangen und hat geheult. Manchmal denke ich echt, dass die Lehrer uns solche Filme nur zeigen, um uns zum weinen zu bringen.Für mich ist das Thema besonders traurig, weil meine Oma und meine Tante Brustkrebs haben.Ich denke sehr oft darüber nach, was passieren würde wenn ich Krebs bekomme. Ich würde wahrscheinlich alles dafür tun um am Leben zu bleiben, ich würde kämpfen. Meine Tante ist wirklich SEHR gläubig und ist nie zur Vorsorge zum Arzt gegangen, deshalb hat sie den Krebs erst bemerkt als sie Schmerzen bekam und ihre Brust musste dann abgenommen werden.Wir haben kaum noch Kontakt zu dem Rest unserer Familie, außer ein paar Tanten. Irgendwie schade. Ich denke nicht gerne über den Tod nach, es ist beängstigend, zu wissen, dass man vielleicht nicht mal 100 Jahre alt wird. Ich habe Angst davor dass sich niemand an mich erinnert wenn ich tot bin. Dass ich einfach nur ein Leben von vielen war, unbedeutend und zu klein um sich an mich erinnern zu können. Manchmal frage ich mich auch, wozu ich eigentlich zur Schule gehe, wozu ich einen Abschluss brauche, wozu ich das Alles mache. Anstatt meine (höchstens) 100 Jahre hier auf der Erde zu genießen, mache ich einen Führerschein, gehe irgendwann arbeiten und gründe eine Familie... Ich will aber mehr als Das. Ich weiß man kann nicht alles haben, aber ich kämpfe darum, ich kämpfe dafür dass meine Träume wahr werden und vielleicht, nur vielleicht, werden sie ja wahr.Bis zum nächsten Mal P.S.: Sorry für die vielen ,,Ich“.
2.6.17 23:21
 
Letzte Einträge: Sorry ;), Änderung, Internet und Strom, Schule und Sommerferien, Vatertag


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung